Home arrow Punktspiele arrow Herren arrow 31.08. Saisonausklang mit 1:5.
31.08. Saisonausklang mit 1:5.
31.08. Saisonausklang bei Bier/Wurst nach 1:5 mit Hedendorf

Nach dem Rückschlag in der letzten Woche, wo es noch um den Aufstieg ging muss sich die 30er des TC Dollern nicht weiter ärgern. Den auch das letzte Spiel ging klar verloren. Hedendorf/Neukloster war an diesem Wochenende zu stark besetzt und zeigte keine Schwäche. Umgekehrt kämpften die Dollerner wieder mit Ihrer Physis und einer knappen Besetzung.

Für Dollern liefeb auf Marc Dankbar, Henrik Ehlers, Niklas Rad, Rene Menzer und zusätzlich im Doppel Florian Albrecht.

Dabei fielen die Ergebnisse bei Marc Dankbar, Niklas Rad und Rene Menzer eindeutig aus.

Marc Dankbar immer noch stark in der Bewegung eingeschränkt spielte 0:6 2:6 gegen einen starken Gegner. Rene Menzer tat es im im Ergebnis gleich. Niklas Rad holte 1 Spiel mehr und erlor 3:6 0:6.
Konnte Henrik Ehlers noch das schlechte Einzelergebnis retten. Mit 6:1 2:1 führte Henrik und spielte absolsut dominant. Niemand erwartete anderes als einen klaren Sieg. Ab dem 2:1 setzten allerdings Kreislaufprobleme ein. Sein Gegner, der nahezu alles erlief und die Bälle weiter sicher  über das Netz schaufelte, zwang den Dollerner in immer längere Ballwechsel, die schließlich mit unerzwungenen Fehlern endeten.
Der 2te Satz ging mit 4:6 verloren. Der Match-Tiebreak musste es richten. Hier lag Henrik bereits 3:7 zurück, bis er sich auf 8:8 herankämpfte. Am Ende wieder mit unerzwungenen Fehlern entschied der Hedendorfer das Spiel für sich. 0:4 nach Einzeln. In den Doppeln ging es also nur noch um Schadensbegrenzung. 

Hier spielten Albrecht/Rad und Ehlers/Menzer. Marc Dankbar spielte verletungsbedingt nicht weiter.  Albrecht/Rad lagen anfangs klar mit 1:5 zurück. Sie kämpften sich dann aber hervorragend ins Match zurück und glichen zum 5:5 aus. In 2 spannenden Spielen die jeweils über Einstand gingen setzten sich am Ende die Hedendorfer mit Ihrer Stärke am Netz durch. 5:7 im Ersten. Der Ehr geiz war nun gebrochen und die Hedendorfer holten sich Satz 2 klar mit 6:1.
Im 2ten Doppel spielten Rene und Henrik großartiges Tennis bis weit in den 2. Satz. 6:1 3:0 hiess es zwischenzeitlich. Allerdings gaben die kampfstarken Hedendorfer nicht auf und kamen nochmal ganz nah heran. Im Tiebreak hatten sie plötzlich Satzball. Rene und Henrik blieben cool, wehrten den Satzball ab und entschieden den Tiebreak für sich. Der Ehrenpunkt für den TC war da. 1:1 nach Doppeln, insgesamt 1:5.

Der guten Laune an diesem Tag tat das keinen Abbruch. Denn die Hedendorfer und Dollernersassen noch lange bei Bier und Grill zusammen, was einen schönen Abschluss in dieser Saison darstellte.